Band 123 (2018) der Osnabrücker Mitteilungen erschienen

Osnabrücker Mitteilungen 2018 (123)

Der neueste Band der Osnabrücker Mitteilungen ist im Verlag für Regionalgeschichte (regionalgeschichte@t-online.de) erschienen und enthält folgende Beiträge:

I. Aufsätze

Stephanie Haberer: Twitternachrichten aus dem Dreißigjährigen Krieg. Der Zeitzeuge und Dokumentar Clamor Eberhard von dem Bussche-Hünnefeld (1611−1666)

Hilde Schreiner: Der Osnabrücker bischöfliche Kanzlist Anton Ferdinand Dyckhoff und die Ökumene 1779

Rolf Spilker: Die Fahrt des Osnabrücker Generaldirektors August Haarmann zur Weltausstellung 1893 in Chicago

Eva Berger: Zeitreise: Maria Rasch und das Bauhaus 1919−1933. Eine (erste) Auswertung ihres Nachlasses

Karl Kassenbrock: Kurt Reilinger. Ein Palästinapionier und ein KZ auf Schienen in Osnabrück

Sebastian Weitkamp: Von Esterwegen nach Auschwitz. Die ‚Gewalt-Karriere‘ des SS-Hauptscharführers Bernhard Rakers

Lukas Hennies, Sebastian Huhn und Christoph Rass: Gewaltinduzierte Mobilität und ihre Folgen. „Displaced Persons“ in Osnabrück und die Flüchtlingskrise nach dem Zweiten Weltkrieg

Thorsten Unger: „Von Barack zu Barock“. Schlaglichter auf die Geschichte der Adolf-Reichwein-Hochschule (Pädagogische Hochschule) in Celle/Osnabrück (1946−1973)

Anna Kaim, Jannis Panagiotidis und Christoph Rass: Familiengeschichte als Migrationsgeschichte. Neue Perspektiven auf Migration und gesellschaftlichen Wandel anhand von Familiengeschichten im regionalen Kontext

Möseriana

Annika Schmitt: Justus Möser als Agrarreformer. Die Markenteilungen im Hochstift Osnabrück in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts

Marsalis A. Dening: Justus Möser und Alexander Pope

Martin Siemsen: So gern ich auch die Augenblicke …“. Ein unbekanntes Gelegenheitsgedicht von Justus Möser

II. Besprechungen

Franz Bölsker / Michael Hirschfeld / Wilfried Kürschner / Franz-Josef Luzak (Hg.), Dona Historica. Freundesgaben für Alwin Hanschmidt zum 80. Geburtstag (Thomas Vogtherr)

André R. Köller, Agonalität und Kooperation. Führungsgruppen im Nordwesten des Reiches 1250–1550 (Martin Schürrer)

Arnd Reitemeier, Reformation in Norddeutschland. Gottvertrauen zwischen Fürstenherrschaft und Teufelsfurcht (Philip Haas)

Annette Gerstenberg (Hg.), Verständigung und Diplomatie auf dem Westfälischen Friedenskongress. Historische und sprachwissenschaftliche Zugänge (Volker Arnke)

Annika Schmitt, Naturnutzung und Nachhaltigkeit. Osnabrücker Markenwirtschaft im Wandel (1765–1820) (Johannes Laufer)

Albrecht Eckhardt, Von der sozialistischen Revolution zur praktischen Tagespolitik und Staatsverwaltung. Das Direktorium des Freistaats Oldenburg in seinen Protokollen 1918/19 (Gerd Steinwascher)

Hölle im Moor. Die Emslandlager 1933–1945, hg. im Auftrag der Stiftung Gedenkstätte Esterwegen von Bernd Faulenbach und Andrea Kalthofen (Thomas Brakmann)

Maria Anna Zumholz / Michael Hirschfeld (Hg.), Zwischen Seelsorge und Politik. Katholische Bischöfe in der NS-Zeit (Georg Wilhelm)

Sabine Happ / Veronika Jüttemann (Hg.), „Es ist mit einem Schlag alles so restlos vernichtet“. Opfer des Nationalsozialismus an der Universität Münster (Sebastian Weitkamp)

Neubeginn in der Fremde. Vertriebene aus der Grafschaft Glatz in Schlesien nach 1946. Gewidmet dem vierzehnten Großdechanten der ehemaligen Grafschaft Glatz zum 80. Geburtstag, hg. von Horst-Alfons Meißner in Verbindung mit dem Kirchenhistorischen Arbeitskreis der Grafschaft Glatz (Bernard Parisius)

Enquetekommission „Verrat an der Freiheit – Machenschaften der Stasi in Niedersachsen aufarbeiten“ des Niedersächsischen Landtags, Stasi in Niedersachsen, Bd. 1–3 (Ergebnisse der Enquetekommission / Tagungsband des Symposiums der Enquetekommission / Findbuch der Enquetekommission) (Frank Wolff)

Jutta Rübke (Hg.), Berufsverbote in Niedersachsen 1972–1990. Eine Dokumentation (Thorsten Unger)

III. Jahresbericht

Verein für Geschichte und Landeskunde von Osnabrück e.V.

Jahresbericht 2017/2018 (Birgit Kehne)

Arbeitskreis Stadt- und Regionalgeschichte (Karsten Igel)

Bericht der Justus-Möser-Gesellschaft (Martin Siemsen)


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.