Studierende erarbeiten Begleitausstellung zum Thema „Wehrmachtsjustiz“

Ab dem 26. Oktober 2017 zeigen das Historische Seminar der Universität Osnabrück und die Universitätsbibliothek Osnabrück die Sonderausstellung »’Was damals Recht war …‘. Soldaten und Zivilisten vor Gerichten der Wehrmacht« der Stiftung Denkmal für die ermordeten Juden Europas.

In Kooperation mit der Gedenkstätte Esterwegen erarbeiten Studierenden zurzeit eine lokale Begleitausstellung, die die Lebensläufe und Haftschicksale von verurteilten Wehrmachtsoldaten aus der Region Osnabrück darstellen wird. Grundlage hierfür sind die im Landesarchiv Osnabrück – Standort Osnabrück verwahrten Gefangenenpersonalakten aus dem Bestand der Emslandlager.

Ein ähnliches Ausstellungsprojekt hatten das Historische Seminar sowie die Gedenkstätte Esterwegen und die Gedenkstätte Gestapokeller bereits 2015 realisiert.

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.