Vortrag von Alfred Spühr: Eine Reise mit der Straßenbahn durch Osnabrück

Seit den 1880er Jahren wurde in Osnabrück der Bau einer Bahn diskutiert. Die verschiedenen Ansätze im Antrieb konnten sich jedoch zunächst nicht durchsetzen. 1906 schließlich nahm die elektrische Straßenbahn den Betrieb auf. Bis Ende der 20er Jahre und dann nach dem 2. Weltkrieg wurde das Bahnnetz ausgebaut. Der auch in Osnabrück in der Nachkriegszeit einsetzende Trend zur autogerechten Stadt führte dann zum Aus für die Straßenbahn.

Der Referent besitzt ein umfangreiches Bildarchiv zur Osnabrücker Straßenbahngeschichte. Er wird aus diesem Fundus zahlreiche bekannte und unbekannte Szenen aus dieser Zeit des öffentlichen Nahverkehrs zeigen.

Donnerstag, 20. Februar 2020, 19.00 Uhr
Hauptgebäude der Universität (Schloss), Raum 213


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.