Band 125 (2020) der Osnabrücker Mitteilungen erschienen

Der neueste Band der Osnabrücker Mitteilungen ist im Verlag für Regionalgeschichte erschienen.

Die Rezensionen des Bandes sind auch bei recensio.regio zu finden sein.

Der Band enthält folgende Beiträge:

I. Aufsätze

Sebastian Steinbach: Die Osnabrücker Gegenstempel. Städtische Kontrollmechanismen
des Geldverkehrs im Spätmittelalter

Karl H. Neufeld: Die Abtei Iburg in der Bursfelder Kongregation 1468–1785

Heinrich Schoof: Frühe Entwicklung des Bankwesens im ländlichen Raum
am Beispiel der Gemeinde Dissen

Ernst Kosche: Clara Witte-Pelz – eine vergessene Malerin aus Osnabrück

Fritz-Gerd Mittelstädt: Landeskunde im Dienste ideologischer Indoktrination. Ein Jubiläums-Porträt der Stadt Melle aus der Zeit des Zweiten Weltkrieges

Rolf Spilker: „Es gibt keinen Probealarm mehr in Osnabrück!“ Der erste Luftangriff auf Osnabrück am 23. Juni 1940

Helmut Lensing: Die Niederdeutsch-Bewegung nach 1945 in den Regionen
Grafschaft Bentheim, Emsland und Ost-Niederlande

Reiner Wolf: „Zweifrontenkampf“ – Die Osnabrücker Junge Union in den 68er Jahren

Thomas Brakmann: Täter oder Gerechter? Die Diskussion zu Hans Calmeyer im Osnabrücker Geschichts-Blog

Möseriana

Saskia Johann: „… Adel in Form“ – Die Statue Justus Mösers von Elisabet Ney

Isabelle Guerreau: Briefe von Jenny Möser an Thomas Abbt 1763–1766

Martin Siemsen: „Eine kurze Nachricht von den Westfälischen Freygerichten“.
Zu Entstehung und europäischer Karriere eines Möser-Textes

II. Besprechungen

Studiengesellschaft für Emsländische Regionalgeschichte (Hg.), Emsländische Geschichte 25 (Thomas Brakmann)

Hans-Peter Boer/Andreas Lechtape (Hg.), Kirchen, Klöster und Kapellen im Münsterland (Martin Schürrer)

Ulrich Andermann/Fred Kaspar, Leben im Reichsstift Herford, Münster (Martin Schürrer)

Dorothée Goetze/Lena Oetzel (Hg.), Warum Friedenschließen so schwer ist. Frühneuzeitliche Friedensfindung am Beispiel des Westfälischen Friedenskongresses (Martin Espenhorst)

Beate-Christine Fiedler/Christine van den Heuvel (Hg.), Friedensordnung und machtpolitische Rivalitäten. Die schwedischen Besitzungen in Niedersachsen im europäischen Kontext zwischen 1648 und 1721 (Martin Espenhorst)

Renate Oldermann, „Aus einem uhralten hochansehnlichen Geschlecht entsprossen …“. Die adligen Töchter im Stift Fischbeck. Herkunft, Selbstverständnis und Glaubenspraxis (Georg Wilhelm)

Ulrich Winzer/Susanne Tauss (Hg.), „Es hat also jede Sache ihren Gesichtspunct…“ Neue Blicke auf Justus Möser (1720–1794) (Martin Espenhorst)

Ulrike Sheldon, Einmalallezeit. Das Leben der Johanna Friederike von Bar nach Quellen erzählt (Ursula Meyer)

Dirk Ziesing, Das Ostfriesisch-Lingen-Tecklenburgische Landwehr-Infanterie-Regiment (3. Westfälisches) in den Befreiungskriegen 1813–1815 (Thomas Brakmann)

Bernd Haunfelder, Die Rektoren, Kuratoren und Kanzler der Universität Münster 1826–2016. Ein biographisches Handbuch (Martin Schürrer)

Willi Rülander, „Der Kulturkampf geht in seinem Sturmschritt weiter“. Kulturkampf in der Region. Das Emsland (Christof Haverkamp)

Martin Brune (Hg.), Den Liebsten was Treues: Feldpostbriefe aus dem 1. Weltkrieg von Franz Brune, Bad Laer, betrachtet im Lichte von E. M. Remarques ‚Im Westen nichts Neues‘ (Thomas Brakmann)

Eugen Kotte/Helmut Lensing (Hg.), Die Grafschaft Bentheim im Ersten Weltkrieg. „Heimatfront“ an der deutsch-niederländischen Grenze (Michael Haverkamp)

Heiko Schulze, Unsere Erste. Alwine Wellmann. Osnabrücker Abgeordnete und Vorkämpferin für Frauenrechte (1891–1966) (Nina Koch)

Geschichtsort Villa ten Hompel/Westfälisches Wirtschaftsarchiv (Hg.), „Wer spart, hilft Adolf Hitler“. Nationalsozialismus und Sparkassen – Münster und das östliche Münsterland (Jacqueline Meurisch)

Bildungswerk Stanislaw Hantz/Forschungsstelle Ludwigsburg der Universität Stuttgart (Hg.), Fotos aus Sobibor. Die Niemann-Sammlung zu Holocaust und Nationalsozialismus (Sebastian Weitkamp)

Klaus Garber, Lebensreise. Blätter des Gedenkens (Thorsten Unger)

III. Jahresberichte

Verein für Geschichte und Landeskunde von Osnabrück e.V. Jahresbericht Oktober 2019 – Oktober 2020 (Birgit Kehne)

Homepage und HV-Blog (Thorsten Unger)

Arbeitskreis Stadt- und Regionalgeschichte (Karsten Igel)

Justus-Möser-Gesellschaft (Martin Siemsen)

Die Autorinnen und Autoren des 125. Bandes

Vorstand und Beirat des Vereins für Geschichte und Landeskunde von Osnabrück


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.