Vortrag von Thorsten Unger: „Von Barack zu Barock“ – Schlaglichter auf die Geschichte der Adolf-Reichwein-Hochschule in Celle/Osnabrück (1946-1973)

Absolventen des Jahrgangs 1954 (Fotografie: Adolf Meyer)

Im Jahr 1953 zog die 1946 in Celle gegründete Adolf- Reichwein-Hochschule nach Osnabrück um. Ende der 1960er Jahre ging die Hochschule in der Pädagogischen Hochschule Niedersachsen als Abteilung Osnabrück auf, Anfang der 1970er Jahre schließlich in der heutigen Universität Osnabrück. Der Vortrag wirft Schlaglichter auf die Entstehung der Pädagogischen Hochschule unter ihrem Leiter Hans Bohnenkamp in der Nachkriegszeit, erste Auslandskontakte mit anderen Hochschulen, die Umsiedlung von Celle ins Osnabrücker Schloss und die weitere Entwicklung bis zur Eingliederung in die heutige Universität Osnabrück. Neben der strukturellen Entwicklung der Pädagogischen Hochschule sollen auch Lehre und studentisches Leben in der damaligen Zeit im Fokus stehen.

Ort: Zimeliensaal der Universitätsbibliothek Osnabrück, Alte Münze
Termin: 15. März, 19.00 Uhr
Der Eintritt ist frei.

Dr. Thorsten Unger ist seit 2013 Archivar der Universität und der Hochschule Osnabrück.

Im Anschluss an den Vortrag findet die Jahreshauptversammlung des Vereins statt.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.