Zwölf Fragen an den Rektor – Ein Interview mit Manfred Horstmann aus dem Jahr 1974

Osnabrücker Universitätszeitung 1/1974 (NLA OS Dep 103 Akz. 2018/53)

Im Sommersemester 1974, vor 44 Jahren, nahm die Universität Osnabrück ihren Lehrbetrieb auf. Im Zuge des Gründungsprozesses von 1971 bis 1973 war die Universität aus den Abteilungen Osnabrück und Vechta der Pädagogischen Hochschule Niedersachsen hervorgegangen, deren Grundlage wiederum die Adolf-Reichwein-Hochschule war.

Die Osnabrücker Universitätszeitung interviewte in ihrer ersten Ausgabe (Wintersemester 1974/75) den amtierenden Rektor Prof. Dr. Manfred Horstmann. Horstmann war am 16. Juni 1974 beauftragt worden, „Die Dienstgeschäfte des Rektors und in allen unaufschiebbaren Angelegenheiten auch die Amtsgeschäfte des Senats der Universität wahrzunehmen.“ Bereits 1973 war er an die Universität berufen worden. Horstmann löste Prof. Dr. Heinz-Dietrich Doebner ab, der seit 1971 Vorsitzender des Gründungsausschusses und zuletzt Rektor war.

Prof. Dr. Manfred Horstmann (NLA OS Dep 103 Akz. 2018/53)

Horstmann äußerte sich in dem Interview über die Ausführung seines Amtes, zur Zusammenarbeit zwischen Professoren der Pädagogischen Hochschule Niedersachsen und den neuberufenen Professoren, über die Streitschrift des Theologen Werner Arens, zur Studierendenzahl im Sommersemester 1974, zur Ausbildungskapazität für das Lehramt, zur Zusammenarbeit mit der FH Osnabrück, zu dem Fall der Überprüfung von vier ehemaligen Studierenden der PH durch das Regierungspräsidium hinsichtlich ihrer Einstellung in den Schuldienst (Stichwort: Berufsverbote an der Universität Osnabrück), zur Fragen der Studienberatung, zur personellen Ausstattung der Universität, zur Gründung der Universitätsgesellschaft Osnabrück e.V. und ob er im Sommersemester wieder in Forschung und Lehre tätig oder erster gewählter Rektor der Universität sein werde. Horstmann sollte noch bis in das Jahr 1990 die Geschicke der Universität als Rektor leiten.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.