Zappelnd der Falle entkommen

Die Niederländerin An Huitzing (Amsterdam) beschreibt, wie Dutzende Mitglieder einer jüdischen Familie den Krieg überlebten.

Cover des Buches „Spartelend aan de fuik ontkomen“ (deutsch: Zappelnd der Falle entkommen) der in Amsterdam lebenden niederländischen Historikerin An Huitzing.

In ihrem im Februar 2021 erschienen Buch „Spartelend aan de fuik ontkomen. Hoe tientallen leden van een Joodse familie de oorlog overleefden“ (deutsch: Zappelnd der Falle entkommen. Wie Dutzende Mitgliedern einer jüdischen Familie den Krieg überlebten) schildert An Huitzing (Amsterdam) die wahre Geschichte einer großen jüdischen Familie, die den Krieg dank einer Entscheidung des deutschen Hans Calmeyer (mehrheitlich) überlebt hat.

Wie alle Niederländer mit jüdischen Vorfahren, wurde die Nachkommen von Joseph und Mietje de Hoop Anfang 1941 mit der Meldeverordnung 6/41 konfrontiert.

Diese Rechtsvorschrift sah vor, dass jeder angeben musste, ob seine Großeltern, er selbst oder sein Partner Mitglieder der jüdischen Gemeinde waren.

Das Buch schildert das Schicksal der Familie De Hoop.

Weiterlesen