„Drama Geschichte“

Eine Reihe mit drei Theaterabenden im Museumsquartier Osnabrück beginnt am 31. März 2022

Foto: AS Fotostudio, A. Scheffel / Wolfram Linke

Das Museumsquartier ist ein lebendiger Ort der Diskussion über unsere gemeinsame Geschichte mit ihren Ursachen und Folgen. Wenn die Erfahrungen von Krieg und Diktatur, Gewalt, Rassismus und Nationalismus, Flucht und Vertreibung sich nicht wiederholen sollen, dann muss die Erinnerung wachgehalten werden. Die Annäherung an diese Themen geschieht im Museumsquartier auf vielfältige Weise. Unser Veranstaltungsprogramm bietet u.a. Lesungen, musikalische Beiträge oder Tanz und Theater. Dieser Ansatz soll mit der Reihe „Drama Geschichte – Theater im Museumsquartier“ ausgebaut und vertieft werden. „Drama Geschichte“ verleiht der Geschichte und den Geschichten der Ausstellungen Körper und Stimme. Themen werden lebendig, Stimmungen und Gefühle gegenwärtig und die Besucherinnen und Besucher sind mittendrin.  Wir laden Sie ein zu drei Theaterabenden, deren Ankerpunkt der Nationalsozialismus ist.

Weiterlesen