„Emsländische Geschichte Band 27“ erschienen

Neuer Band der „Blauen Reihe“ stellt Forschungsergebnisse zur Vergangenheit und zu gegenwärtigen Entwicklungen in Natur und Umwelt vor.

Cover des Bandes „Emsländische Geschichte“, Band 27.

Die Studiengesellschaft für Emsländische Regionalgeschichte hat den 27. Band in der Reihe „Emsländische Geschichte“ fertiggestellt. Auf 442 Seiten haben neun Autoren elf Beiträge zur Historie der Landkreise Emsland und Grafschaft Bentheim zusammengetragen.

Wer etwas lesen möchte über

  • Menschen, die Papierkleidung trugen,
  • eine Brennnessel-Ernte von Schülerinnen und Schülern,
  • ein äußerst gefräßiges Tier wie den Buchsbaum-Zünsler,
  • eine Partei, der im Emsland ganze Familien angehörten,
  • einen Arzt aus dem Emsland, der in der NS-Zeit im Reichsgesundheitsamt tätig war, oder über
  • den aus Papenburg stammenden letzten Kommandeur der „Festung Breslau“,

der sollte einen Blick in die aktuelle Ausgabe der Emsländischen Geschichte werfen.

Weiterlesen